GRR | German Road Races e.V.

07.12.2023

Die Jahrestagung 2023 in Bensberg hat eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig es ist, dass Deutschlands Laufveranstalter hier vereinigt sind – zum Wohle all ihrer Läuferinnen und Läufer.


 
 

Mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Gesundheitssport Laufen“ eröffnete Michael Brinkmann die Jahrestagung für die Mitglieder von German-Road Races e.V., einer Institution, die sich als Stimme des Laufsports in Deutschland versteht und in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Leichtathletikverband die Interessen vieler Laufsportveranstalter (Volks- und Straßenlaufveranstaltungen) vertritt. Mara Konjer, DLV Vizepräsidentin im Bereich Sportentwicklung berichtete über die Ergebnisse einer Umfrage unter nahezu 8.000 Läuferinnen und Läufern mit Fragen rund um das Laufen. Vom passionierten Läufer bis hin zum Gelegenheitsläufer beleuchtete sie die Wünsche und Ziele, die die Laufenden mit ihrem Sport verbinden und vor allem auch, ob sie allein oder im Verein trainieren und auch an Wettbewerben teilnehmen. Fakt ist – und das bestätigten auch die weiteren Themen in der Diskussion, zu der auch Berthold Mertes als Veranstalter des Trierer Silvesterlaufes beitragen konnte – der Gesundheitssport in Deutschland erhält eine immer größere Bedeutung und dazu gehört in erster Linie der Ausdauerlauf. Zum Highlight am Samstag-Vormittag gehörte aber auch das Interview mit der derzeit zweitschnellsten deutschen Marathonläuferin Domenika Mayer, die am Tag zuvor noch als Läuferin des Jahres 2023 gekürt wurde. Als junge Mutter und Teilzeitbeschäftigte bei der Polizei hat sie es vorbildlich geschafft, Familie, Beruf und den Sport so zu organisieren, dass es ihr sogar gelungen ist, bei ihrem erst zweiten Marathon eine Fabelzeit von 2:23:47 Stunden beim Berlin Marathon in diesem Jahr zu erreichen. „Ich bin förmlich ins Ziel geflogen“, so die sympathische Mutter zweier Töchter, die sich sehr gut mit der langen Strecke identifizieren kann.

Im zweiten Vormittagsblock am Samstag informierten Steffi Eichel und Karsten Schölermann, ebenfalls zwei Vorstandsmitglieder von GRR gemeinsam mit Michael Mottel, Geschäftsführer Deutsche Leichtathletik Marketing, wie der bundesweite Tag des Laufens 2023 gelaufen ist und was man sich für 2024 wünscht. Dieser Tag – jeweils der erste Mittwoch im Juni – wurde von GRR und DLV gemeinsam vor zwei Jahren wieder zum Leben erweckt und erfreut sich mittlerweile großer Beliebtheit. Mehr als 100 Veranstalter beteiligten sich aktiv und mehrere Tausend Läuferinnen und Läufer bewegten sich an diesem Tag läuferisch, um auf ihre Lieblingssportart hinzuweisen. Erfolgreich umgesetzt von DLV und GRR wurde aber auch im Rahmen der Nachwuchsförderung die R5K-Serie, jeweils 5 Kilometerläufe, die wettkampfmäßig über das Jahr verteilt in 4 Städten durchgeführt werden und wo die erzielten Ergebnisse kumuliert werden, um Sieger und Platzierte zu ermitteln. Das Finish war am Wochenende des Berlin Marathons für alle Nachwuchsläufer ein großartiges Ereignis. Die Synergieeffekte der engen Zusammenarbeit von DLV und GRR haben den Laufsport in den letzten beiden Jahren deutlich weiter vorangebracht. 

Der Nachmittag wurde besonders von medizinischen Themen geprägt. Dr. Ralph Schomaker vom Zentrum für Sportmedizin, Münster – auch fachlicher Berater von GRR – und Prof. Dr. Dr. Leyk von der Sporthochschule Köln erläuterten eindrucksvoll, wie sehr das „Laufen“ präventiv gegen die Zivilisationskrankheiten der heutigen Zeit wirkt. Auch der Umgang des Veranstalters bei plötzlichem Herztod bei einer Laufveranstaltung wurde thematisiert. Schließlich gab Dr. Karsten Brand von Donnerwetter.de einen Überblick über die sich verändernden Wettereinflüsse bei Laufveranstaltungen und die diesbezüglich erforderlichen Verhaltensweisen. Die Veranstaltung am Samstag schloss mit einer aktuellen Entwicklung im Bereich der Nachhaltigkeit, wo rege über den Einsatz von Mehrwegbechern, aber auch über kostengünstige und umweltschonende Möglichkeiten der An- und Abreise zu Sportveranstaltungen diskutiert wurde

Am letzten Tagungstag, dem Sonntag, gab Vorstandsmitglied Heinrich Maschmeyer gemeinsam mit Stefan Freise von code-x einen Überblick über die Möglichkeiten, die den Mitgliedern mit der Gestaltung der neuen Homepage und eigens dafür geschaffenen Chat Räumen gegeben wird. So werden eigene Mitgliederportale, aber auch Vorstandssprechstunden für die Mitglieder eine weitere absolute Bereicherung sein. Vorstandsmitglied Wilfried Raatz erläuterte mit Christian Ermert von der DLM (Deutsche Leichtathletik Marketing) das neue Format des zweimal im Jahr erscheinenden Magazins „Road Races“, was ebenfalls nunmehr in Kooperation mit dem DLV, DLM und Laufen.de entstanden ist und für die GRR Mitglieder ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist, wo neben nützlichen Tipps und Informationen rund um das Laufen auch ihre Veranstaltungen vorgestellt werden. „Es wird uns förmlich bei den Marathonmessen aus der Hand gerissen“, so Wilfried Raatz. Nach den vereinsüblichen Regularien beendete Vorstandsmitglied Michael Brinkmann als Tagungsleiter die Jahrestagung, nachdem Stefanie Eichel auf die nächste Jahrestagung hinwies, die in Hannover stattfinden wird. 

„Für uns waren es drei so wertvolle Tage“, so einige Neulinge, die entweder „Veranstaltungsrentner“ ablösen oder gar eine neue Veranstaltung planen. „Wir haben so viele Tipps und Informationen erhalten und auch in den Pausengesprächen und bei den abendlichen Treffen soviel Kontakte geknüpft, dass wir froh sind, Mitglied bei GRR zu sein. Bis zur nächsten Jahreshauptversammlung werden die Mitglieder mittels der Chat Räume, aber auch mit vereinseigenen Workshops auf dem Laufenden gehalten. „Eine Veranstaltung, die nur Gewinner hat“, so Michael Brinkmann, der mit dem Volksbank-Münster-Marathon schon seit 20 Jahren GRR Mitglied ist. Eine besondere Ehrung erhielt auch der Mitbegründer von GRR, Horst Milde, der erst vor einigen Wochen 85 Jahre alt geworden ist. Mit einem ganz besonderen Geburtstagslied – unplugged vorgetragen – und unterstützt von der gesamten Veranstalter“familie“ würdigte Karsten Schölermann den Ehrenvorsitzenden während des gemeinsamen Abendessens.

Bild: Teilnehmer der GRR-Jahrestagung in Bensberg vor dem historischen Schloßgebäude.
Copyright: Norbert Wilhelmi

ERGEBNISSE subscribe URKUNDEN


Newsletter

Facebook

Newsletter

Instagram

Newsletter

Newsletter

 

Registration

Registration

Downloads

Downloads

Medal

Medal

Shirt

Shirt

 

GRR
GRR
GRR
GRR
 

 
 
Urlaubsmagazin Weinland Pfalz
Urlaubsmagazin Grenzenlos